Beiträge von eternal

    Bei Juve war er ein tolles Talent, das übrigens nicht nur Tore schoss, sondern richtig gut mitspielte. Die Erwartungen waren zurecht groß. Und dann hat er sich ja auch dementsprechend entwickelt, bei Real war das schon sehr gut. Aber er hatte dort nicht die Chance, ein Stammspieler zu werden. Also ging er. Und Chelsea war der Knicks in der Karriere.


    Der muss schleunigst weg von dort, aber ich will nicht sagen, dass wir ihn holen sollten oder er hier glücklich würde.

    Mislintat ist doch nicht wegen Tuchel gegangen. Da war Tuchel schon seit Monaten weg. Aber weil Mislintat ein Arschloch zu sein scheint, hat er trotzdem gemeint, er gehe wegen Tuchel.

    Der VfB hat gestern schon gesagt, dass sie nichts verkünden können, weil noch nichts unterschrieben ist. Sie wissen, dass wir mit Pavard verhandeln. Aber das war's.


    Und daran wird sich vielleicht auch nichts ändern, bis die Klausel wirklich gilt. Jetzt gilt sie ja wegen der möglichen CL-Qualifikation nicht. Vielleicht gilt sie ja sogar erst nach Ablauf der Saison und nicht mal, wenn es rechnerisch versteht.


    Wenn man sich so wie unser Verein verhält, schafft man jedenfalls nicht die besten Verhältnisse dafür, das mit Einverständnis des abgebenden Vereins wirklich vorzeitig durchzuziehen.

    Zitat von spox.com

    Chelsea will FC Bayern bei der FIFA anzeigen

    Der FC Chelsea ist wegen des Werbens des FC Bayern München um seinen Angreifer Callum Hudson-Odoi verärgert und denkt darüber nach, den FCB bei der FIFA anzuzeigen. Nach Informationen von Goal und SPOX will Chelsea diesen Schritt gehen, sollten sich Beweise dafür finden lassen, dass die Münchener den Teenager illegal kontaktiert haben. Dies wäre zum Beispiel der Fall, sollten die Bayern mit dem Angreifer direkt, über ein Familienmitglied oder einen Berater verhandelt haben, ohne dazu von Chelsea zuvor die Erlaubnis eingeholt zu haben.

    :rolleyes: Diese Spielchen sind doch bescheuert. Da ist doch noch nie irgendwas passiert, oder?

    Aber über andere Leute darf man doch verhandeln. Die können ja mit Leuten, die nicht der Spieler sind, reden worüber sie wollen. Die sind nun mal nicht bei Chelsea angestellt.


    Mal abgesehen davon, dass Chelsea ganz offen ansprach, von Bayern zu wissen, was ja eh klar ist, weil wir ja mit ihnen verhandeln.


    Davon abgesehen bin ich mir nicht mal sicher, ob die es erlauben oder nur davon wissen müssen.

    toni_34 die Recherche beim Preis des Steaks war doch richtig und ich lag falsch. Durch die 1250 auf der Karte war es verwirrend, aber der Preis bezieht sich auf ein Sirlion Steak mit 400g. Laut einem Reporter der dort essen war, bekommt man das riesige Tomahawk Steak, wie Ribery es hatte, nur auf Sonderbestellung und es steht nicht auf der Karte. Da stimmt dann auch der berichtete Preis.


    @all Bevor mir jetzt wieder jeder erklären will, dass es nicht um den Preis des Steaks geht: Das weiß ich und mir ist der Preis auch egal, ich wollte nur keine Behauptung richtig stellen.

    Der Preis ist aber wiederum deshalb sowieso egal, weil er das sicher nicht selbst bezahlt hat. PR-Maßnahme wie bei allen Spielern zuvor.

    Dann frag ich mich aber, wieso spielt er dann bei den Blues nur eine untergeordnete Rolle?

    Weil da so Leute wie Hazard spielen. Da kommst du nicht so einfach vorbei, das ist doch logisch. Die Rolle ist es nicht, die mir Sorgen macht, die kann bei einem Kader und einer Vereinsphilosophie wie bei Chelsea schon so sein.

    Es ist halt einfach unfassbar viel Geld.

    Aber da wir den Wahnsinn nicht mitmachen, wird es in dem Fall ja gerechtfertigt sein.*g*

    Hazard, ja. Und dann holen sie halt noch Pulisic für ca. 65 Millionen. Da kann Hudson-Odoi die Spielminuten nächste Saison an einem Finger abzählen.

    Dann frag ich mich aber, wieso spielt er dann bei den Blues nur eine untergeordnete Rolle? Für mich ist das zu viel Geld.

    Warum spielte Coman hier lange Zeit eine untergeordnete Rolle? Warum spielte James in Madrid eine untergeordnete Rolle?


    So ist das nun mal oft und dann muss man wo hin, wo das Talent wertgeschätzt wird.


    Bei Chelsea ist es sogar sehr typisch, dass teuer gekaufte Spieler aus Prinzip extrem bevorzugt werden.

    Hernandez ist wohl vom Tisch


    pasted-from-clipboard.png


    Laut @EstadioTVE nahm die Situation von Lucas Hernández eine 180-Grad-Wende. Lucas hat sich nun entschlossen, seinen Vertrag für drei weitere Jahre bei Atlético zu verlängern. Die Bayern waren bereit, seine Freigabeklausel in drei Raten zu zahlen, was von Atlético abgelehnt wurde.

    Den Vertrag von 2024 auf 2027 verlängern? Klingt seeeehr unwahrscheinlich.

    Wenn man sich draauf geeinigt hat, das im Sommer inkl. Entgegenkommen seitens Atletico durchzuziehen, finde ich das sehr schön von beiden Seiten.


    Auch dann könnte man das ruhig bald mal fixieren, denn es gibt keinen Grund dafür, damit abzuwarten.

    Es sind nicht nur die Trainer, aber auch. Genauso wie die jeweilige Situation im Club.


    Der muss einfach regelmäßig spielen um Sicherheit zu bekommen. Ancelotti hat ihn nicht gebraucht, in England ging's gegen den Abstieg und bei uns ist der Trainer in der Situation, dass alles perfekt laufen muss damit er nicht entlassen wird. Da ist doch klar, dass ein sowieso schon verunsicherter Spieler nicht noch mit Einsätzen belohnt wird.


    Da schließt sich dann auch wieder der Kreis zum Beitrag von eternal : So lange wir einen Trainer haben der von der individuellen Klasse der Spieler lebt weil er mannschaftstaktisch eine Null ist, wird der (und alle anderen Talente) nur sporadisch spielen, wenn überhaupt. Also als Wechsel zum Zeitschinden, wenn wir mal 3:0 führen.

    Und dann kommt dazu, dass der Trainer dem Spieler auch richtig was beibringen können muss. Sanches muss lernen, wie er sich auf Ballbesitz vorbereitet, wie er sich drehen und wo er hinschauen muss, wie er sich lösen kann, kurz gesagt: Wie er pressingresistenter wird. Auch muss er grundsätzlich taktisch besser ausgebildet werden. Der Junge muss also mehr Ruhe am Ball bekommen und besser darauf eingestellt werden, was er dann damit machen soll. Sanches ist pures Talent, das nicht gefördert wird.


    Sogar der Tulpengeneral wäre jetzt ein viel viel besserer Trainer für den Umbruch. Natürlich muss der Spieler dann mitziehen, aber der hatte hier nie eine gute Chance.

    So lange man keine Trainer holt, die junge Spieler formen können, ist jeder Spieler sehr davon bedroht, ein Renato Sanches zu werden. Und der tatsächliche Renato Sanches hat das exakt gleiche Problem. Ancelotti, Clement, Kovac. Der Junge hat es echt schwer.