Beiträge von eternal

    Das ist wenigstens etwas Positives, das sich die nächste Generation Führungsspieler in Stellung bringt.


    Leider muss man beim FC Bayern da verdammt viel Geduld haben...

    Mit Kahn als VV hätten solche Spieler langfristig dann hoffentlich Unterstützung von Vereinsseite.

    Im Gegensatz zu manch anderem, der einfach zufrieden ist, so lange er spielt *hust Müller hust* oder sowieso überhaupt nicht zeigt, warum er Kapitän ist, haut Süle wiederholt einen raus, obwohl es für ihn persönlich super läuft. Gefällt mir. Das hat Charakter.

    Ich glaube nicht, dass jetzt jemand 100 Mio. für Lewa bezahlen will.


    Ich gehe davon aus, dass man z.B. 2020 Werner holen will, der dann langsam Lewa beerben soll. Dazu passt, dass man mit Lewa nur um ein Jahr verlängern möchte. So kann man die Situation abwarten und ihn bei idealem Verlauf 2021 ein Jahr vor Vertragsende verkaufen.

    Vertrag bis 2020. Vielleicht wäre er ja günstig. Wir brauchen ihn aber nicht. Lieber James behalten, Kimmich dank Dreierkette ins Mittelfeld ziehen und sonst 2019 für Spieler auf der 6, 8 und 10 kein Geld ausgeben.

    Griezmann ist 28, das hat sich doch bei den Summen erledigt. Wenn selbst Barca zögert, greifen wir ganz sicher nicht zu. Schon gar nicht, wenn wir gar nicht die Position für ihn haben.


    Bei James sollte inzwischen auch klar sein, wohin die Reise geht - nämlich nach England. Ich bezweifle, dass der hier bleibt, egal wie der neue Trainer heißen wird. Allein schon, weil wir wohl 2020 einen Vorstoß bei Havertz wagen werden, wird man diese Position jetzt sicher nicht mit James besetzen.

    Bei James las ich immer wieder, dass er nicht nach England wolle. Kann uns aber auch völlig egal sein, wenn wir ihn wirklich nicht kaufen. Da Kalle einen fixen Abgang aber sehr deutlich dementiert hat, bin ich mir nicht sicher, was da passiert. Hängt vielleicht auch mit dem Trainerwechsel zusammen.

    Ich glaube einfach nicht, dass ten Hag dann zu Barca gehen würde. Hier kriegt er ebenfalls eine Top-Mannschaft, kennt sich hier aus, kann die Sprache, fühlt sich dem Verein sehr verbunden (Bayern sei sein Verein geworden), der gehört hierher.


    Und bzgl. Umbruch/Kaderplan wäre es mir hier viel lieber als in Barca mit dem sehr abgestürzten Suarez und den teuren Nieten Coutinho&Dembele umgehen zu müssen. Dann lieber mit Lewa, Gnabry, Coman, Hudson-Odoi usw. in die Zukunft.

    Pochettino hat ausgerechnet in diesen Tagen sehr deutliche kritische Worte zu seinem eigenen Verein gefunden und seinen Wechsel sehr offensiv in den Raum gestellt. Im Prinzip sucht er jetzt einen Verein, der bereit ist, mit ihm mit Konzept in die Zukunft zu gehen.


    Bei Tottenham geht es irgendwie dahin und es treibt ihn wohl zu wenig zielgerichtetes Handeln inkl. zugehöriger Transfers an. Ja, da hätte er es jetzt sogar bei uns weit besser. Real wäre im Spiel gewesen, hätten die nicht Zidane geholt. Ich sehe ansonsten sowieso keinen Top-Klub, der sich jetzt besser für ihn eignen würde.


    Ten Hag und Pochettino, bei beiden wäre ich glücklich. Vor allem bei ten Hag, auch weil der Deutsch kann und sich am Werk von Pep und Sammer orientiert.

    Fairerweise muss ich zugeben, dass ich die Zecke richtig stark fand.


    Trotzdem fehlt uns grade im Aufbau, grade mit dieser Spielweise, Boateng immer wieder.


    Wenn man einfach die Zecke verkaufen und Boateng behalten würde, wäre ich sehr glücklich. Pavard kann ja häufig rechts spielen, sodass man einen Dreikampf in der Mitte hat. Und Hernandez sollte sowieso nicht nur als Konkurrenz zu Süle/Boateng gesehen werden, sondern dem viel zu bequem gewordenen Alaba (wo ist das Feuer, das Besondere von früher?) Druck machen.


    Nur mit Alaba, Hernandez, Süle, Pavard und Kimmich in die Saison zu gehen wäre ja Unfug. Dann bitte auch mit Boateng statt mit Hummels. Macht eh nur 6 Spieler, wovon einer (Kimmich) sowieso woanders spielen sollte.

    MüWo weiß von sowas doch auch nichts ^^

    Kalle hat doch bei Wontorra durch blicken lassen, dass man mit Lewandowski verlängern will und auch schon in Gesprächen diesbezüglich sei...

    War sogar ziemlich eindeutig. Lewa wird bleiben. Da müsste der schon selbst wieder mit diesen Wechselwünschen um die Ecke kommen. Scheint aber nicht in seinem Interesse zu sein. Zuletzt sagte er ja auch, er könne sich hier seine Zukunft komplett vorstellen o.Ä. - typische Worte während fruchtbarer Vertragsverhandlungen.

    Einschätzung von spox zu Hernandez:

    http://www.spox.com/de/sport/f…aechen-spielerprofil.html


    Das mit der Offensive gefällt mir nicht. Klares Minus im Vergleich mit JB und auch Matsi. Aber das kann er lernen.

    Naja, ist mir aber auch zu einseitig. Was ich so von ihm kenne hat er eine hervorragende Ballkontrolle und geht auch gern ins Dribbling, also Letzteres dann als offensiver Außenverteidiger. Den kann man sicherlich sogar als Ersatzspieler für den Flügel betrachten, wenn Not am Mann ist. An Pässe wie jene von Boateng und Hummels kann ich mich nicht so sehr erinnern, das ist also sicher nicht seine größte Stärke. Das ist aber kein reiner Zerstörerverteidiger, der nichts mit dem Ball kann. Der hat schon ordentlich was drauf. Sogar Süle kann das Spiel mittlerweile einigermaßen eröffnen und das Ballgefühl von Hernandez hat der jedenfalls nicht ansatzweise.


    Auch bei Hernandez gilt die alte Leier: Unter dem richtigen Trainer könnte er sich sicherlich gut entwickeln.


    Ansonsten kriegt man aber einen unglaublich defensivstarken Spieler, der einen mit und ohne Ball sehr sicheren Eindruck macht und nicht für krasse Fehler bekannt ist.

    Da wir Werner offensichtlich wollen, würde ein Jovic-Transfer bedeuten, dass wir Lewa loswerden wollen. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass wir alle 3 hier haben würden. Und bei der hohen Ablöse für Jovic erst recht nicht. Der wird dann nicht hinter Lewa geparkt.


    Ich kann mir Jovic eigentlich also überhaupt nicht mit Lewa vorstellen. Gut, eine Ausnahme: Falls Werner unwahrscheinlicherweise 2020 kommt, würde man Lewa noch ein Jahr mitziehen. Aber eigentlich ist ein megateurer Konkurrenz zu Lewa anders gar nicht vorstellbar. Jovic her = Lewa weg.

    Ihr vergesst aber in der ganzen Diskussion dass Real einen dritten nicht EU Ausländer gekauft hat. Die können, wenn sie nicht einen der anderen verkaufen, James gar nicht zurück nehmen/behalten!

    Ist das dort wirklich so streng? Aktuell hätten sie nächste Saison nämlich schon mindestens vier nicht-EU-ausländer, die wirklich eine Rolle spielen. Abgesehen von James und anderen die unter die Rolle fallen, aber eh keine Rolle im Kader spielen.


    Die vier nicht-Eu-Ausländer sind Casemiro und Vinicius, die wohl beide wichtige Rollen spielen, und die beiden teuren Neuzugänge Militao und Rodrygo.

    Zwar verriet er bei seiner Präsentation, im Verein bleiben statt verliehen zu werden, doch hat Real Madrid den 18-Jährigen gar nicht für die erste Mannschaft eingetragen! Und auch nicht für die Castilla: Beim spanischen Verband RFEF wird „Vini“ als Spieler der Juvenil A, der königlichen U19 gelistet.

    Was es damit auf sich hat? Eine reine Formalität, und ein Trick der Königlichen!


    Die Deklarierung von Vinícius als Jugendspieler hat einen ganz einfachen Grund: Bei dieser Vorgehensweise handelt es sich laut Aussage des Klubs lediglich um eine „Verwaltungsangelegenheit“ und hat insofern nichts mit der Zukunft des Brasilianers in der spanischen Hauptstadt zu tun. Diese Vorgehensweise erlaubt dem Spieler allerdings, sowohl für die Juvenil A, die Castilla als auch für die Mannschaft von Julen Lopetegui aufzulaufen. Doch da ist noch mehr!


    Der wohl wichtigste Nebeneffekt liegt in der Ausländerbeschränkung der spanischen Liga. Der Verband duldet lediglich drei Akteure aus Staaten außerhalb der EU. Wird Vinícius für das Jugendteam gemeldet, bleibt der Platz für einen weiteren Nicht-EU-Ausländer verfügbar und die Königlichen müssen sich nicht zunehmend bei der Suche nach weiteren Transfers auf das europäische Ausland beschränken. Dieser einfache Schachzug hält Real Madrid viele Optionen offen und den einzigen Wermutstropfen, dass Vinicius auf der Vereinshomepage nicht als Teil des Teams gilt, können sowohl die Königlichen als auch der Spieler verkraften.



    --> Also dasselbe auch zumindest für den jungen Rodrygo und keine Probleme mehr. Bale könnte wegen des Brexits noch eher ein Problem werden, falls er doch bleibt.

    bei Pepe eher verstehen, der ein etablierter Spieler

    Ist er das wirklich? Mir kam es eher so vor, als ob er auch erst diese Saison aufgetaucht ist, oder nicht?

    Ja, schon. Kein international etablierter Spieler, aber das ist nicht seine erste voll durchgespielte Saison in Frankreich. Er hat jetzt viel mehr Leistung gebracht, aber schon ca. 100 Ligaspiele auf dem Buckel. Ganz andere Nummer als Hudson-Odoi, was die Etabliertheit betrifft. Hudson-Odoi ist megatalentiert, das sieht man sofort. Aber er ist vergleichsweise ein Rohdiamant. Pepe käme hier ziemlich genau so an wie Süle damals: Mit etwas mehr als 100 Ligaspielen und fantastischen Zahlen in seiner letzten Saison.

    Wir haben ja schon das Thema gehabt, ob man beim Spieler mit den meistverkauften Trikots die Nummer einfach wechseln sollte. Manche meinen, das könne man nicht tun und das sei unfair. Anderer meinen, das sei doch perfekt, um nochmal viele Trikots zu verkaufen. Ich sage jedenfalls: Wir tun das normalerweise nicht, jedenfalls nicht bei Spielern mit "guten" Trikotnummern und viel verkauften Trikots und ich gehe nicht davon aus, dass das passiert.


    Das Gerücht ist jedenfalls seit Jänner, dass wir CHO die 10 angeboten haben sollen. Wollen wir Nummern ändern, würde ich Coman mal die 7 geben und ich persönlich würde für James auch die 10 bevorzugen, aber das scheint ihm selbst auch nicht so wichtig zu sein. Und eben den Fans offensichtlich auch nicht, die Trikots ohne Ende mit James und 11 drauf kaufen.


    Die 10 würde ich übrigens bei den wohl geplanten Neuzugängen bei Pepe eher verstehen, der ein etablierter Spieler ist & wie Robben ein rechter Flügelspieler mit sehr torgefährlichem linken Fuß ist, eigentlich sein direkter Nachfolger wäre.

    Den Zusammenhang mit der Transfersperre sehe ich immer noch nicht in dieser Richtung. Ganz im Gegenteil!


    Durch die Transfersperre wird Hazard wohl erst recht nicht gehen. Denn genau den brauchen sie ja. Wenn überhaupt, geht ja der und wird durch Pulisic sowieso ersetzt. Es sieht aber eher so aus, dass durch die Transfersperre Hazard wohl bleiben müsste und Hudson-Odoi folglich auch noch Pulisic vor sich hätte, der dann aufgrund des Preises NATÜRLICH absolut den Vorzug bekommen wird und Hudson-Odoi noch verzichtbarer machen wird.


    Ich glaube aber eher daran, dass wir dieses Glück nicht haben werden, sondern die Transfersperre zumindest aufgeschoben wird und ein Hazard-Verkauf eher möglich wird. Das würde die Chancen auf Hudson-Odoi sogar verringern. Unterm Strich kommt aber sowieso Pulisic und die Situation bleibt damit entweder gleich oder wird schlimmer.


    Wenn man sich ansieht, wie standhaft Hudson-Odoi bzgl. des Wechsels zu sein scheint, wird wohl auch kaum ein Trainerwechsel etwas daran ändern. Der sieht eine Riesenchance, von einem Europa League Klub zu einem echten Top-Klub zu wechseln und dort mit anderen jungen Flügelspielern eine echte Chance auf einen Stammplatz zu kriegen. Obendrein sicher kein schlechtes Gehalt und sollte das mit der Rückennummer 10 stimmen, rechnet der sich hier eine goldene Zukunft aus. Kein anderer Verein wird ihm dieses Gesamtpaket bieten können.