Beiträge von Geneviere

    Selbst am Samstag hat man sich in den paar Minuten, in denen er gespielt hat, sehen können, dass es nicht mehr reicht. Der kommt doch fast nie mehr am Gegner vorbei.

    Nun - Ribery kommt gerade aus einer Verletzung und hat seitdem kaum gespielt. Vor der Winterpause hatte er m.E. ein paar richtig gute Spiele, als er "voll im Saft" war. Der hat in den letzten 4 Wochen in 3 Kurzeinsätzen insgesamt 60 Minuten gespielt - da kannst du gar nicht so viel erwarten.

    Ich traue Lewa durchaus zu, noch 5 Jahre auf Top-Niveau zu performen.


    Natürlich kann er das. Erstens ist er ja nicht so sehr von Geschwindigkeit und Muskelkraft abhängig, wie die heutigen jüngeren Konterstürmer - zweitens lebt er auch wie ein Sportler.

    Gute Stürmer sind sowieso eher wie Wein. Was man ggf. körperlich verliert, gewinnt man an Erfahrung und Ausgebufftheit.

    Neben Kimmich werden sich auch die anderen jungen Spieler sich einen Sch... darum kümmern, was Löw sich (aus)denkt bzw. wie er auf Aussagen reagiert. Die wissen doch ganz genau, dass der Schal von ihnen abhängig ist. Wenn es nicht läuft, ist Löw weg, die Spieler bleiben. Da hat man sich keinen großen Gefallen getan, bei der WM 2018 nur auf die Weltmeister von 2014 zu setzen und das Confedgewinnerteam fast ganz außen vor zu lassen.

    Wenn Leistung zählt, wer von diesen Spielern hätte denn mehr Einsätze bei der WM verdient?

    Keine Frage, aber er sieht seine Zukunft wohl eher in den Niederlanden.

    Was ja auch verständlich ist. Der spielt seit 15 Jahren außerhalb des Landes. Sein Haus bei Groningen steht kurz vor der Fertigstellung. Dem stehen auch dort alle möglichen Jobs offen.

    Wann hat Müller denn bei uns am Aufbauspiel teilgenommen? Noch nie - heute mehr als noch vor Jahren. Und für viele war er dann unsichtbar - er war aber äußerst sichtbar, wenn man wirklich gesehen hat, wie aktiv er dabei war. Seine Bewegungen - und es ist ja so, dass die gegnerischen Verteidiger denen folgen müssen - schaffen uns erst viele Spielsituationen. Fehlt er da vorne, werden wir meist zu statisch - dann haben die es hinter ihm auch schwieriger. Wenn du kannst - schau dir nur mal die Passage im Spiel gegen Stuttgart an, als Müller dann nach innen wechselte bis er ausgewechselt wurde - schau dir die Bewegungen von Lewy und Müller an - wie sie miteinander agieren und wie die Gegner - für mich ist das auch ein Genuss, das zu sehen. Ich habe mir die Woche mal Mandzu und CR7 so angesehen - denen fehlt da aber ein ganz schönes Stück in dem Bezug. Mir wurde CR7 auch angepriesen wegen seiner Bewegungen ohne Ball - der ist da weniger egoistisch, als ich bisher dachte - aber eben immer noch mehr auf sein eigenes Wohl bedacht. Das passt zu CR7 (den ich trotzdem nicht mag), so wie das Individualistendasein ja auch zu anderen passt und ist für mich erstmal nicht negativ.


    Unser Problem ist oftmals eher, dass wir das schlecht beliefern. Mir fehlt da Thiago auf der 8 - auf der 6 ist er oftmals zu tief.


    Und nein, unsere Chancen werden nicht mehr oder nicht besser, wenn er nicht spielt - eher im Gegenteil, weil er ja nicht nur derjenige ist, der oftmals die Statik erst aufbricht, sondern auch die meisten Großchancen produziert. Wir werden nach vorne nicht besser, wenn wir mehr Spieler hinter dem Ball haben, die versuchen durchs Nadelöhr zu kommen, wenn wir vorne zu statisch sind, auch wenn das "Künstler" sind - es wird schwieriger. Wir hatten in der letzten Saison mit ihm auf dem Platz 0,8 Tore mehr - wettbewerbsübergreifend und die Ancelottizeit einbezogen.


    Seitdem die Gespräche mit Kovac stattfanden und Müller wieder höher und näher bei Lewy spielt haben wir im 4-2-3-1 HS - das wir mind. 700 Minuten spielten - nur 3 Gegentore kassiert. Insgesamt 15... Bei den Spielen war es ein guter Mix aus klein und groß - wobei das in dieser Saison ja sowieso egal ist. Die eigenen Tore habe ich nicht gezählt, aber damit hatten wir in diesem System nie Probleme. Zeigt nur, dass wir offensiver nicht unbedingt mehr Tore kassieren.


    Wenn du von geraumer Zeit sprichst, ist das viel zu indifferenziert. Als HS funktionierte er m.E. meist - und mit ihm die Leute um ihn herum. Ich glaube, ich habe selbst unter Ancelotti versucht euch das dadurch klarzumachen, dass ich zeigte, dass wir die Auswärtsspiel ab September nur im 4-2-3-1 HS gewonnen haben bzw. notfalls dann dafür darauf umstellen mussten und Lewys Ausbeute aus dem Spiel heraus damals nahezu 0 war, wenn er dort nicht spielte. Meist und nicht immer, weil es immer mal schwieriger ist oder irgendwo insgesamt hakt - oder weil er selbst Schwankungen unterliegt. Er ist kein Heilsbringer für alle Situationen - nur wer ist das? Wo er nicht funktioniert ist auf rechts, wenn er dort schlecht unterstützt wird - das siehst du dann aber schon an den reinen Positionsgrafiken - bzw. wo uns etwas fehlt ist, wenn er zu tief spielt. Ich finde gar nicht, dass er seinen Job individuell da so schlecht gemacht hat - aber er fehlt dann vorne und hat dann auch keinen Mehrwert - da ist er dann ein x-beliebiger 8er.


    Nochmal zur letzten Saison:

    https://sports.bwin.com/de/new…sists-vorlage-zur-vorlage

    Das fällt dann auch in dein "geraume Zeit".

    Vielleicht ist unser Pole doch nicht so ineffizient wie oft getan wird. Salah und er haben jeweils beide 24 mal in der CL aufs Tor geschossen, Lewa hat 8 Tore erzielt (2 Elfmeter) und Salah 3 Tore (1 Elfmeter).

    Salah hat mittlerweile einen unheimlich guten Firmino in der Mitte, der die Innenverteidiger schon sehr gut beschäftigt, so dass Salah es ja oft nur mit dem Außenverteidiger zu tun hat. Unser System - auch oft wegen dem Ballbesitz und dadurch weniger Umschaltmomenten - ist gar nicht vergleichbar. Die Rolle Salahs ist dann auch eher mit der von Gnabry vergleichbar.


    Ich blase zwar immer ins selbe Horn - aber je besser die Abwehren, desto wichtiger wird es für Lewy, ob er alleine vorne spielt oder ob er mit Müller als HS spielt. Damit ist er dann auch nicht alleine - es ist ja nicht so, als ob ein CR7 keine Benzema oder heute einen Mandzukic hätte, dass ein Griezmann nicht hinter einem Costa agieren würde und vorher hinter Mandzu - oder wie oben Salah seitlich/hinter Firmino - und bei uns erschwert die "Dominanz" des Mittelfeldes häufig noch das Geschäft, so dass doch wenige Tore aus Umschaltsituationen, wo man mehr Überraschungsmomente nutzen kann, passieren.


    Nur mal so gesehen Lewys Bilanz in den CL-Finalrunden seitdem er bei uns ist:

    11 Tore - davon 2 Elfmeter

    8 dieser Tore geschahen im 4-2-3-1 mit HS

    1 Tore gegen Arsenal - das aber als Koscielny schon verletzt ausgefallen war


    Ich weiß, dass das System so dann auch nicht mehr funktionierte, wenn man gegen die großen spanischen Team bereits im Hintertreffen war.


    Quatsch ist es - und da wiederhole ich mich auch wieder - deshalb an der Qualität von Lewy zu zweifeln. Für mich ist das eine Systemproblematik die mit der Person des Stürmers wenig zu tun hat und bereits vor Lewy begann.


    Müller hat übrigens seitdem Lewy hier ist 10 Tore in den Finalrunden - 2 Tore als alleiniger Mittelstürmer (dasselbe Arsenalspiel und Benfica, da lagen wir aber bereits in Führung!), 1 auf rechts (Besiktas, gegen 10 Mann) - der Rest war dann auch im 4-2-3-1 HS.

    Hier will wohl jemand wieder sein Gehalt etwas aufbessern?


    https://amp.spox.com/de/sport/…kunft-beim-fcb-offen.html

    Was für ein dummer Kommentar. Der antwortet seit Jahren dasselbe auf diese Frage - wenn die ihm gestellt wird.

    Ja genau und bekommt danach fast immer wieder eine Verlängerung. Natürlich nur, weil er auf höheres Gehalt verzichtet gell :/


    Die Frage wird ihm sicherlich zweimal im Jahr gestellt...


    Wird auch langsam lächerlich. Für das was er mittlerweile leistet und kickt gehört der Vertrag umgestellt auf Maskotchen-Tarif.


    Gut, dass das der Monaco Verschnitt und die Müller Jünger hier nicht lesen...___:___:


    Ich weiß, du glaubst, du hast Ahnung...

    ähnlich wie bei müller damals...das sind so spieler, die wissen, was sie an unserem verein haben...

    ...ja, nachdem das Gehalt...äh Vertrag natürlich im Jahrestakt verlängert wurde und das Jammern anfing, als man unter Jupp 2012 nicht immer die erste Geige gespielt hat :)


    Die fangen doch irgendwo unten in der Gehaltsskala an und müssen sich hochdienen. Die Verlängerungen mit den Angleichungen an den jeweiligen Status im Klub empfinde ich als recht normal und dient beiden Klubs, da man die jungen Spieler, die ja noch einen ordentlichen Wiederverkaufswert haben, damit auch festzurrt.


    Und das Spieler den Anspruch haben, Stamm zu spielen und wenn das hier nicht geht woanders spielen wollen? Von Kimmich war ja nach dem Ancelottijahr nichts anderes zu hören und man hat ihm ja quasi den Stammplatz auf AV garantiert...


    Wenn ich so Antworten lese, denke ich mir immer - was erwartet ihr denn? Wollt ihr Spieler ohne Ehrgeiz, die mit 22 schon zufrieden sind, ihr Gehalt einzustreichen und denen ihr Fortkommen egal ist? Für Müller muss es damals so ausgesehen haben, als ob er überhaupt nicht vorbeikommen konnte - an Kroos nicht, weil der Heynckes Projekt war - an Robben sowieso nicht (dann kam Robbens Verletzung und die etwas geänderte Taktik, Mandzukic als anderer Stürmer und mehr Freiheit um nach innen zu ziehen) - ähnlich wie Kimmich sich mit Ancelotti gefühlt haben mag und es sich ja nicht geändert hätte, hätten Lahm und Alonso nicht aufgehört.


    Die wissen sehr gut, was sie am Verein haben - trotzdem ist ihre Situation als Spieler vorrangig.

    Warum sollte man es denn unversucht lassen? Wir sind nicht die ersten, die es versuchen - und einige hatten damit bereits Erfolg. Im letzten Jahr hätte Ramos gegen uns eigentlich nicht spielen dürfen...


    Die Regelstrafe bei der UEFA ist 2 Spiele Sperre - das ist der Standard. Da muss schon wirklich viel passieren, damit mehr gegeben wird.


    Im Grunde war das Foul harmloser als es aussah, was wohl immer so ist, wenn Blut fließt. Aber es war keine heftige Kollusion, Tagliafico konnte danach weiterspielen, hat noch ein Tor geschossen...


    Müller hatte vorher noch nie eine rote Karte - es war eher unglücklich als irgendwie beabsichtigt. Alles Gründe, die ggf. hier für Müller sprechen könnten. Und er ist viel zu wichtig für dieses Team, um es nicht zu versuchen. Zumal man nicht weiß, wie die Ausgangslage nach dem ersten Spiel ist.

    Ich habe es weder als Lappalie bezeichnet noch für Toleranz geworben. Ich habe nur gesagt, dass das bei mir in der Erwartungshaltung zu Ribery war. Auch die Wortwahl, die auch nicht zu meinem eigenen Wortschatz gehört.


    Ich frage mich aber, wer von Fußballspielern immer erwartet, dass sie die Musterschüler sind.


    Bisher höre ich aber von den Bayernverantwortlichen nur, dass sie von Social Media keine Ahnung haben. Ggf. sollten sich Uli, Kovac und Co. aber mal einen Account zulegen und sich die Accounts ihrer Spieler abonnieren, um auf dem Laufenden zu sein und einzugreifen bzw. einzelnen zu raten, nur über Agenturen zu posten - so wie es ja bei Zeitungsartikeln auch ist, wo erstmal der FC Bayern Korrektur liest. Das mag dann der Fan auch wieder nicht, weil er ja will, dass der Spieler möglichst authentisch ist (auch wenn viele Spieler sowieso über Agenturen posten lassen), geht aber wohl nicht anders.


    Aber wenn er sowas für alle sichtbar postet, ist es mir auch egal, an wen das warum gerichtet war. Selbst einem Dummdödel wie Ribery wird klar gewesen sein, dass er mit seinem Gepose mit dem Gold-Steak auch Pöbeleien auf den Plan ruft - und jemand, der das Gepose nötig hat, will damit meines Erachtens auch Neid wecken. Es geht ja nicht darum, was er hat oder isst, sondern wie er sich damit benimmt.


    Der Steakguru hat 18 Millionen Follower auf Instagram und sammelt die Fußballprominenz. Ribery war scheinbar eingeladen und hat dann wohl nicht mal das Steak zahlen müssen. Crosspromotion nennt man das wohl. Das sollte man dann ggf. auch als Hintergrund mal wissen.

    Jeder blamiert sich, so gut er nur kann. Er wurde schon für die Prügel für den Journalisten nicht sanktioniert, hoffentlich lassen ihm jetzt die Journalisten für diese Entgleisung erst recht keine Ruhe. Sowas asoziales.


    Die Journalisten sind doch die, die zündeln. Ribery reagiert doch in der Art, wie man es eigentlich erwartet und es einen nicht wirklich überrascht. Dass Ribery eine recht kurze Zündschnur hat, ist doch bekannt.

    Das rechtfertigt nicht solch eine Reaktion. Er beschädigt damit auch den Verein. Das kann man beim besten Willen nicht schönreden.

    Beschädigt es den Verein? Wirklich? Wenn Ribery reagiert wie man es von Ribery erwartet?


    War Ribery denn vorher ein Vorbild und eine Moralinstanz?

    Jeder blamiert sich, so gut er nur kann. Er wurde schon für die Prügel für den Journalisten nicht sanktioniert, hoffentlich lassen ihm jetzt die Journalisten für diese Entgleisung erst recht keine Ruhe. Sowas asoziales.


    Die Journalisten sind doch die, die zündeln. Ribery reagiert doch in der Art, wie man es eigentlich erwartet und es einen nicht wirklich überrascht. Dass Ribery eine recht kurze Zündschnur hat, ist doch bekannt.

    ...so viel zum Thema "hoffen, dass er am Samstag spielen kann..."

    Hat das wirklich jemand gehofft? Bzw. selbst bei kleineren Beschwerden hätte man ihn wohl als Vorsichtsmaßnahme draußen gelassen. Wobei ich froh bin, dass es nur ein Muskelfaserriß ist. D.h. ja 5-10 Tage Pause und dann Einstieg ins Lauftraining. Die Vorbereitung dürfte er so normal wieder mitmachen.

    Lese das mit dem Müll heute zum ersten Mal ^^


    Für mich ist Franck ein absoluter Kandidat für die anschließende Pleite nach der Profikarriere. Wer den Müll nicht raus bringt (was man in Frankreich auch tut, wir reden ja nicht über Burkina Faso) und Freunde finanziell frisch macht, wird mit Sicherheit kein Händchen für kluge Altersvorsorge haben.

    Die Zeit der zwielichten Berater ist aber schon eine Weile her. Ich kann mir aufgrund des Drahtes zu Papa Hoeneß gut vorstellen, dass der auch da ein Auge drauf hatte. Wenn man sich um den Müll kümmert, dann sicherlich auch um manch andere Aspekte... Der hat in den letzten 10 Jahren auch wirklich so gut verdient, dass er auch weiterhin einen sehr hohen Lebensstandard haben kann, ohne gleich Pleite zu werden.

    Da bin ich auch mal gespannt, irgendeinen depperten Namen werden sie schon finden!

    Mir gefällt eigentlich das Phonzie oder bayerisch Fonsi, das er ja selbst nutzt.


    Und Kid Canada nennen sie ihn häufig in englischsprachigen Übertragungen.


    Wie groß ist er eigentlich? Bei der MLS auf whoscored steht 1,78 cm - ich habe aber einige Bilder mit Spielern von uns gesehen und da wirkt er größer. Wobei es in dem Alter ja nicht verwunderlich wäre, wenn er seit Januar noch gewachsen wäre.

    das ist doch photoshop, oder? ja leck. also da kann NK ja gleich mit der taktik beginnnen denn körperlich kann man nix mehr machen.

    Körperlich ist er fertig. Körperlich ist auch nicht das Problem der MLS oder bei den amerikanischen Profis - gerade was die Physis angeht, sind die der Bundesliga ggf. sogar überlegen. Problem ist das Technische und vor allem das Taktische.


    Wären wir ein Team, dass viel grüne Wiese vor sich hat, würde ich ihm schnellen Erfolg sogar voraussagen. Ggf. bringt es ihm aber anfangs auch einigen Erfolg, bei uns spät ins Spiel zu kommen, wenn die Gegner schon müde sind. Ansonsten ist der taktische Bereich und das Zusammenspiel mit den anderen Spielern, da du allein mit Individualität bei uns nicht durchkommst, wohl die große Aufgabe, die sich ihm stellt, um hier erfolgreich zu sein.