Beiträge von fcb_hog

    Da gings nicht nur dir so! keine Ahnung was der hatte. Aber vielleicht hatten ihm die Gerüchte um seinen Verkauf zugesetzt. Manche sind ja mimosen bei so was ;)

    Wer bleibt bei den Bayern? Und wer bekommt keinen neuen Vertrag?

    Im Sommer 2021 laufen gleich acht Verträge aktueller Stars beim Rekordmeister aus. Das heißt für die Bosse: Entweder im Sommer verkaufen, um eine Ablöse zu erhalten – oder mit den Spielern über 2021 hinaus verlängern. Doch aktuell liegen alle Verhandlungen vorerst auf Eis – nur mit einem Star will man schon jetzt über eine Verlängerung sprechen.

    Kapitän Manuel Neuer (33) soll bereits vor der entscheidenen Phase der Saison ein neues Angebot der Bayern-Bosse Hasan Salihamidzic (43) und Karl-Heinz Rummenigge (64) bekommen. Am Sonntag nach dem Leipzig-Spiel stellte der Torwart überraschend vor TV-Kameras klar: Noch gibt es keine Signale vom Klub über einen neuen Vertrag. Das soll sich aber bald ändern. BILD und SPORT BILD erfuhren aus Vereinskreisen: Im Hintergrund laufen bereits die Vorbereitungen für den Verhandlungsauftakt mit Neuer und seinem Berater Thomas Kroth (60). Der wurde bereits am Sonntag auf der VIP-Tribüne der Allianz Arena gesichtet, saß vor José Mourinho (57), der sich seinen nächsten Champions-League-Gegner (Tottenham spielt gegen RB Leipzig) ansehen wollte. Letzte Woche sollen die Bayern bereits bei Kroth um einen Termin gebeten haben. Kapitän Neuer soll bleiben! So viel Gewissheit haben die anderen Stars bislang noch nicht. BILD und SPORT BILD wissen: Es gibt jetzt eine interne Vorstandsentscheidung. Außer bei Neuer wurden erst mal alle Verhandlungen auf Eis gelegt, die betroffenen Stars wie Thiago (28) und Thomas Müller (30) sollen sich in den K.o.-Spielen der Champions League gegen Chelsea (25. Februar und 18. März) beweisen! Die Augen sind vor allem auf Thiago gerichtet: Der Spanier spielt bislang eine klasse Rückrunde – bleibt das so, wird er mit einem neuen Vertrag belohnt, wird dann wohl in die Top-Gehaltsklasse der Münchner aufsteigen. Falls nicht, wirkt sich das auch wohl auf einen möglichen Transfer von Kai Havertz (20) aus. Sein aktueller Verein Bayer Leverkusen will 130 Mio. für den Nationalspieler. Geht Thiago, wird zumindest ein Top-Gehalt bei den Bayern frei.

    „Wir werden sicher Gespräche führen“, kündigte Hasan Salihamidzic (43) bereits an: „Aber wir konzentrieren uns in den nächsten Wochen auf das Sportliche.“ Heißt auch für die anderen Stars: Sie müssen abliefern! So wie Thomas Müller! Das Urgestein präsentiert sich zuletzt in alter Form, ist an fast jedem Tor beteiligt. Und DIE Identifikationsfigur. Doch Müller fehlte lange die Wertschätzung, wäre im Winter sogar zu einem Wechsel bereit gewesen. Den verweigerte man aber. Der letzte Stand ist: Ein Wechsel nach Italien oder England ist für den Weltmeister von 2014 noch immer vorstellbar. Ein gutes Angebot der Bayern-Bosse könnte das aber sicherlich ändern. Auch David Alaba (27), der in dieser Woche ein 10-jähriges Bayern-Jubiläum feierte, ist in einer guten Verhandlungsposition. Er überzeugt als Innenverteidiger, aber auch auf Außen. Die Münchner wollen ihn behalten, Alaba würde wohl bei einem Top-Gehalt bleiben. Schlechter sieht's für Javi Martínez (31) aus! Der Spanier ist schon wieder verletzt, der Klub sucht nach einem neuen Sechser. Auch bei Jérôme Boateng (31) stehen die Zeichen im Sommer wohl auf Abschied: Er wollte bereits im Winter weg, doch die erhofften Angebote von Paris, dem FC Barcelona oder Juventus Turin blieben aus.

    Sven Ulreich (31) hat ebenfalls einen Vertrag bis 2021. Durch die Verpflichtung von Alexander Nübel (23/kommt im Sommer von Schalke) wäre Ulreich dann aber nur noch die Nummer drei – das will der Torhüter aber nicht. Auch der unzufriedene Bayern-II-Keeper Ron-Thorben Hoffmann (20) denkt über einen Abschied nach.

    er Rekordmeister wird sich im Sommer möglicherweise auch noch von zwei anderen Stars trennen: Philippe Coutinho (27) ist vom FC Barcelona bis zum Sommer ausgeliehen, Bayern besitzt eine Kaufoption, die bereits von 120 Mio. auf ca. 80 Mio. gesenkt worden sein soll. Nicht zu unrecht: Der Brasilianer konnte bisher nicht zünden, die Top-Leistungen bleiben aus. Deshalb ist es unwahrscheinlich, dass Coutinho bleibt. Ebenso wie Corentin Tolisso (25/Vertrag bis 2022). Auch der französische Weltmeister kann in seiner dritten Saison in München nicht überzeugen, ist zudem häufiger verletzt. Ändert sich an der Leistung nichts, könnte er im Sommer verkauft werden – um aus seiner Ablöse Geld für neue Stars zu erwirtschaften.

    In den nächsten Wochen geht's bei den Bayern also nicht nur um Titel, sondern auch um neue Verträge...


    https://www.bild.de/bild-plus/…-68742522,la=de.bild.html

    Also am Mittwoch hat er mich tierisch genervt mit seinen Eigensinn.

    Aber treibt ihn Hansi den aus - aber nur dann - für 40 Mio nehm ich ihn und normales Gehalt.

    Sorry hatte einfach noch keine Zeit

    https://www.bild.de/bild-plus/…onToLogin,la=de.bild.html

    Zukunft im Sommer offen Müller schließt
    Bayern-Abschied nicht aus

    Verlässt Thomas Müller (30) nach über 20 Jahren die Bayern?

    Coach Hansi Flick (54) setzt bedingun

    gslos auf den Mittelfeldspieler – mit Erfolg. Müllers Bundesliga-Quote unter Flick lautet: zwölf Torbeteiligungen in neun Spielen.

    Doch nach SPORT BILD-Informationen schließt Müller einen Abschied vom FC Bayern trotz Vertrags bis 2021 im Sommer weiterhin nicht aus. Die Bayern-Bosse wissen darüber Bescheid.

    Im Oktober war es zu einem Krisengipfel zwischen Müller und den Bossen des Rekordmeisters gekommen, nachdem das Bayern-Urgestein vom damaligen Trainer Niko Kovac (48) mit einer Aussage zum Notnagel degradiert wurde („Wenn Not am Mann sein sollte, wird er mit Sicherheit auch seine Minuten bekommen“). Müller wollte den Klub daraufhin verlassen, bekam aber keine Freigabe für den Winter.

    Das Thema ist auch im Sommer noch nicht vom Tisch. Vereine aus Italien und England sind an ihm interessiert.

    Für einen Wechsel in die Serie A spricht, dass er schnell mit dem Auto in München wäre und damit bei seiner Frau Lisa und ihrem Reitstall. In der Premier League könnte Müller dagegen mehr verdienen.

    Ab März wollen die Münchener mit dem Bayern-Urgestein Vertragsgespräche führen.

    OH mein Gott :.:.: Werner ist wieder im Gespräch <-- wenn es stimmt:;,.

    https://www.bild.de/bild-plus/…-67643340,la=de.bild.html

    Weil der Wechsel wackelt Das ist Bayerns
    Ohne-Sané-Plan

    ++ Welche Spieler nun im Fokus sind ++ Was das für zwei Stars bedeutet

    Das nächste Kapitel im Wechsel-Theater!


    Eigentlich galt der Transfer von Leroy Sané (24) zu den Bayern im Sommer als so gut wie sicher. Doch der Manchester-City-Star soll mittlerweile Zweifel haben, ob er den Schritt zu den Bayern wirklich machen will (BILD berichtete exklusiv).


    Was wäre, wenn der Transfer tatsächlich scheitert?

    Attacke bei Havertz! Leverkusens Superstar Kai Havertz (20) steht ohnehin ganz dick bei Bayern auf dem Zettel. Allerdings fordert Bayer 04 130 Mio. Euro Ablöse. Zusammen mit den rund 100 Mio. für Sané selbst für Bayern nicht einfach zu stemmen. Spart Bayern dagegen die Sané-Kohle, könnte man bei Havertz zur Not noch was drauflegen, um wenigstens einen deutschen Superstar der Zukunft zu bekommen.

    Hoffnung für Coutinho und Perisic! Die Offensivstars Philippe Coutinho (27) und Ivan Perisic (30) sind nur für eine Saison ausgeliehen. Dass Bayern sie per Kaufoption fest verpflichtet, galt bisher als unwahrscheinlich. Scheitert der Sané-Deal, dürften sich beide aber Hoffnungen machen. Gerade Coutinho müsste aber trotzdem noch eine Schippe drauflegen, damit Bayern die 120-Mio.-Kaufoption zieht bzw. mit Barcelona verhandelt.

    Neue Werner-Überlegungen? Ohne Sané könnte auch die Personalie Timo Werner (23) wieder interessant werden. Der DFB-Star hat zwar in Leipzig verlängert. Besitzt aber eine Ausstiegsklausel über rund 50 Mio. Euro.

    Klar ist: Ohne Sané muss Bayern auf Außen was machen – und die Gerüchteküche dürfte wieder ordentlich brodeln...

    Mega-Deal in Gefahr! Sané zweifelt an
    Bayern-Wechsel

    Kommt er – oder kommt er nicht?

    Es schien so gut wie sicher, dass Star Leroy Sané (24/Vertrag bis 2021) im Sommer von Manchester City zu den Bayern geht.

    Doch nach Informationen von BILD und WELT zweifelt der Nationalspieler, ob er überhaupt noch nach München will.

    Nach einem Kreuzbandanriss im rechten Knie Anfang August war der Transfer bereits im Sommer geplatzt. Auch im Winter hätte Bayern ihn holen können, verzichtete jedoch.

    Aus Klub-Sicht verständlich: Denn nach seiner Verletzung war klar, dass Sané frühestens Mitte der Rückrunde spielen kann.

    Für den Spieler selbst dagegen wäre es ein Vertrauensbeweis gewesen, ihn trotzdem zu holen. Nun ist er ins Grübeln gekommen...

    Die Tatsache, dass Sané seinen Berater gewechselt hat, macht einen Transfer noch komplizierter.

    Rund um Silvester war es zum Bruch gekommen mit „DB Ventures Limited“, der Agentur von David Beckham (44). Mittlerweile lässt sich Sané wie Jérôme Boateng (31) von „LIAN Sports“ und Fali Ramadani betreuen.

    BILD erfuhr: Karl-Heinz Rummenigge (64) soll nicht begeistert sein, dass nun mit einem anderen Berater-Team neu verhandelt werden muss.

    Der Bayern-Boss dazu in der „tz“: „Grundsätzlich möchte ich über einen Spieler, der noch für eineinhalb Jahre bei Manchester City unter Vertrag steht, keinen Kommentar abgeben. Sollten wir grundsätzlich noch Interesse haben – was ich nicht ausschließe – werden wir zuerst mit dem Klub sprechen, um von Anfang an eine freundschaftliche Gesprächsatmosphäre zu schaffen.“


    https://www.bild.de/bild-plus/…-67626340,la=de.bild.html