Beiträge von Morri

    Ein meiner Ansicht nach seriöser User von drüben schreibt


    Zitat

    Laut der heutigen Printausgabe der Zeitung "Le Parisien" soll Salihamidzic Kontakt mit Ribery aufgenommen haben. Man hat sich bei ihm informiert ob er es sich vorstellen könnte nochmal 1 Jahr als Ersatzspieler der Mannschaft zu dienen.

    ___:___:___:___:___:___.___.___.___.___.___:___:___:___:


    Brazzo arbeitet fleissig an der Zukunft - wie noch nie einer vor ihm...

    Naja, die Frage wird am Ende sein, ob es dabei noch um die eigentliche Position des Spielers und nicht eher darum geht, dass ja jede Position einer spielen muss...


    BTW: Wird der fixe Roca Transfer dann Weihnachten verkündet oder ist damit noch im Sommer zu rechnen? Es ist mir Schleierhaft, warum ein Verein bei einer festgeschriebenen Ablöse von 40 Mio. auf 10 davon verzichten sollte. 40 Mio. sind doch heute keine Fantasiesumme, sondern völlig normal.

    Das ging auch weniger an Dich, als viel mehr gegen diesen Grundtenor, den ja auch unsere Verantwortlichen hier nach außen verbreiten wollen.


    Man kann Transfers auch spät klar machen, manchmal muss man das auch. Aber in unserer aktuellen Lage, haben wir das Ruder nicht mehr in der Hand - das ist das Schlimme. Selbst gesetzt den Fall, wir würden unsere Wunschtransfers noch durchkriegen (was ich persönlich für extrem unwahrscheinlich halte) verpflichteten wir die Spieler extrem spät, neue Spieler, die kaum Vorbereitung mit der Mannschaft hätten, und sich nebenbei komplett neu einfinden müssen, in ein alles andere als funktionierendes Gebilde.

    Das ist einmal mehr total lächerlich. Sie kriegen aif den Transfermarkt nichts gebacken. Deshalb muss Sanches jetzt bleiben das ist alles.


    Rein mathematisch steigen dadurch allerdings seine Einsatzchancen aber tatsächlich, was allerdings nichts mit Vertrauen zu tun hat.

    Wenn Boateng bleibt, dann nur wegen des Geldes (was auch legitim) ist. Auf das Geschwafel von Kovac gibt der garantiert nichts mehr.


    Zitat

    „Ich bin mit Jérôme sehr zufrieden, wie mit dem Rest des Kaders auch..."

    Ist für mich jetzt auch keine besonders positive Aussage, die eine Verbesserung seiner Lage vermuten lässt.

    Ich denke schon, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen der Besetzung unserer Funktionärsposten und unserer Anziehungskraft auf den Transfermarkt gibt. Zwar wird kaum ein Spieler sagen, Brazzo und Kovac stinken, da gehe ich nicht hin. Aber neben der, sicherlich immer wichtigsten, Frage nach den Finanzen, macht es schon einen Unterschied, ob ein Spieler bzw. dessen Berater der Ansicht ist, dass der Verein adäquat aufgestellt ist, um einerseits sportlich erfolgreich zu sein (und bei uns geht es da um internationalen Erfolg, eine Meisterschaft mit dem FC Bayern pusht niemandes Karriereaussichten mehr) und andererseits dem Spieler selbst die Perspektive zu geben, sich zu entwickeln, bzw. im Falle von Sane wohl auch unangefochtener Star zu sein.


    Die Position des FC Bayern ist meines Erachtens auch durch das Agieren auf dem Transfermarkt (Brazzo), den Fußball auf dem Platz und die unmöglichen Aussagen eines Kovac in der Öffentlichkeit, die einfach null Spirit haben und erkennen lassen, dass da keine wirkliche Idee dahinter steckt, den FC Bayern stärker zu machen, massiv geschwächt.


    Ja, Transfers wie die eines Sane dürfen sicher länger dauern. Aber nach meinem Empfinden kann ein solcher Transfer schon mehr Schub erhalten, wenn der Spieler das grundsätzliche große Interesse an einem Wechsel signalisiert - und zwar zu einem bestimmten Verein. Sane tut das auch Mitte Juli offenbar noch nicht. Er schlägt zwar die Tür nicht aktiv zu, aber hat sie nach meinem Empfinden auch gar nicht aktiv geöffnet. Er lässt es halt laufen, weil es für ihn positiv ist. Der FC Bayern ist hier der einzige Akteur, der durch eigenes Verschulden eben seiner handelnden Personen, unter Druck steht.


    Das ist für mich nicht geeignet, sich zurückzulehnen und zu sagen, das dauert halt - die Zeit spielt für uns. Abgesehen davon, dass ich Sane alleine hier auch nicht als Heilsbringer für die Lösung unserer Kaderprobleme sehe.

    Bei den Namen ist das sicherlich gut, zumal Kovac eben auch der letzte ist, der hier Spieler entwickelt. Aber es sagt doch sehr viel aus, dass das jetzt schon die zweite Saison ist, wo der Trainer hier eigentlich nichts zu melden hat.


    Das hatte ich beim Pokalfinale noch mit einem Kovac-Sänger diskutiert, der mir erzählen wollte, dass Kovac hier durchstartet, wenn er erstmal seinen Kader beisammen hat. Ich sagte, das wirst Du nicht erleben und das ist auch gut so.


    Ein Zukunftsmodell sollte ein derart machtloser Trainer hier dennoch nicht werden!

    Heute so, morgen so. Alles Luftblasen.


    Auch wenn es für uns bitter ist, aber mit so einem ständigen Rumgeeier und Konzeptlosigkeit wird man eben zum Spielball im Geschäft. Ich kann da Sane absolut verstehen, wenn er sich das tu Nutze machen will.

    Rummenigge: Das Transfergeschäft wird jedes Jahr komplizierter und teurer. Trotzdem muss ein Klub wie der FC Bayern seine eigene Philosophie haben, in der die Menschlichkeit eine Rolle spielt, und im Zweifel auf einen Spieler oder ein Geschäft verzichten. Wir haben trotzdem eine gute Mannschaft und müssen uns nicht beklagen.


    Den Zusammenhang verstehe ich nicht. Ansonsten ganz nett das Interview. Allerdings bleibt es dabei, dass es nichts bringt, verstärkt auf die Jugend setzen zu wollen und dann eine solche Personalpolitik zu fahren. Das ärgert mich immer wieder, dass man so widersprüchlich agiert - auch Kalle!

    Natürlich wäre es das. Aber spricht das dagegen, dass wir es machen würden?


    Wir haben uns durch desaströse Planung an allen Fronten extrem in die Defensive manövriert und schlußendlich ist das eine Summe, die wir finanzieren können. Die Frage ist ja, welche Alternativen haben wir wirklich, d. h. wer will überhaupt zu uns und welcher Verein gibt Spieler „günstig“ an uns ab, im Wissen, dass wir ja müssen, früher oder später.