Arjen Robben

  • eddiedean

    Hat den Titel des Themas von „Arjen Robben (unser Wembley-Held)“ zu „Arjen Robben“ geändert.
  • Zitat

    „Wir dürfen derzeit gar nicht von Titeln reden, denn dafür sind wir einfach nicht gut genug“, sagte Robben im „Sportschau Club“, der am Montagabend (23.30 Uhr live in der ARD) ausgestrahlt wird. Wenn die Münchner allerdings die Kurve wieder kriegen würden, könne die Mannschaft sehr wohl vieles erreichen.

    [...]

    „Ich bin jetzt in der zehnten Saison bei Bayern und weiß nicht, ob ich es so schon einmal erlebt habe: Jeden Tag kommt etwas Neues heraus. Es geht gar nicht mehr um Fußball, sondern nur noch um Nebensachen.“

    Ich sag ja, der bekommt gerade einen Vogel. Das macht ihn komplett wahnsinnig, was hier passiert.


    Arjen, mach nach der Saison schön Urlaub (ich weiß, dass der Artikel was anderes sagt...), und komm dann zurück. Als irgendwas mit Verantwortung. Vielleicht einfach als lebendiger Standard für Ehrgeiz und Motivation oder so.

  • er ist eine lebende legende den ich hier festbinden möchte. ich verzeihe ihm jeden schlechten pass und jede schlechte laune. er hat das herz am rechten fleck. was für ein glücksfall für diesen verein.


    aber mal wieder bemerkt, dieser bunny der sich da als moderatorin versucht ist so unfassbar unbegabt und affektiert. gibt’s da wirklich keine besseren?

  • Übrigens echt der Wahnsinn, dass Blogger eigentlich ausnahmslos bessere Interviews machen als Zeitungsleute. Unabhängig davon, ob sie gelernte Journalisten sind oder nicht.


    Daran sieht man m.E. dass Zeitungsredaktionen die Leser für zu dumm halten um sich mit detaillierten Sachfragen beschäftigen zu können oder wollen.


    Arjen war ja sichtlich überrascht davon, dass die tatsächlich über Taktik reden wollen. :)

  • Finde es klasse, dass die von mia san rot diesen Zugang bekommen haben. Die sind nämlich auch immer schön kritisch. Im Grunde könnte jeder Artikel von denen von uns verfasst sein, das Meinungsbild ist schon sehr ähnlich.


    Insofern kann man hoffen, dass die, falls die noch mehr Interviews bekommen sollten, auch mal Dinge thematisieren, die uns schon lange in den Fingern jucken.

  • Offenbar hat er soeben seinen Abschied bei uns zum Saisonende bekanntgegeben:


    Arjen Robben hat am Sonntag bei seinem Besuch des Fanclubs Bayernfreunde Tegernseer Tal bestätigt, dass er nach der laufenden Saison den FC Bayern verlässt: "Das ist mein letztes Jahr beim FC Bayern", sagte er zu Omnisport."Es waren zehn wundervolle Jahre. Und dann ist es auch gut."


    https://www.sport1.de/fussball…ibery-und-arjen-robben-an


    Allerdings weiß ich nicht, was "Omnisport" für eine Quelle ist. Aber wenn er es beim Fanclub-Besuch bekanntgegeben hat, werden wohl noch andere Medien davon Wind bekommen.

  • ich bin aber dennoch auch sehr froh, dass da einer mal den absprung schafft, ohne bekniet werden zu müssen...

    seine aktive zeit wird immer unvergessen bleiben!...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-


    Danke für die Wortmeldung auf der JHV 2018 - Du bist nicht allein!


    Bewegung http://www.uliout.de

  • Was ich Arjen ganz besonders gönne, er ist durch sein Wembley-Tor unsterblich geworden. Damit hat er seine Karriere und gleichzeitig eine Epoche bei uns gekrönt.


    Dass er jetzt auch selber erkennt, es ist besser hier nach dieser Saison wegzugehen, ehrt ihn. Ist aber auch noch gerade die Kurve gekratzt.

  • Finde es schade, daß er geht. War hier mein aktueller Lieblingsspieler.


    Kann es aber auch nachvollziehen, daß er von sich aus geht und weiß, daß es leider hier nicht mehr ganz reicht.


    Denke er wird noch 1-2 Jahre bei seinem Heimatverein spielen und dann seine Karriere beenden.


    Bei uns wird er jedenfalls als eine absolute Vereinslegende in die Geschichte eingehen.

  • Arjen ist und bleibt ein Musterprofi, das Gegenteil von einem Söldner.

    Klar, sein Ehrgeiz stand ihm manchmal im Weg - Stichworte: Stunk nach Auswechslungen, Egoismus vor dem Tor. Ist mir aber allemal lieber als diese verdembeleten Kasperl von heute.

    Für mich ist er einer der besten Kicker, die jemals unser Trikot getragen haben, und ich hoffe, dass er später in einer anderen Funktion zu uns zurückkehrt. Den Grips und das Standing dazu hat er.

  • wird aber vermutlich noch irgendwo im Ausland spielen?

    Denke schon. In diesem Interview, wo er seinen Rücktritt verkündet, sagt er, dass es für ihn vielleicht noch weitergeht. Schätze mal, der hört sich nun Angebote an, bespricht das mit seiner Familie und schaut dann, was er macht.


    Ich hoffe, er kann noch etwas absahnen. Wobei ich sagen muss, dass ich es immer am besten finde, wenn die Spieler dann komplett bei uns aufhören. Wenn ich bei Wikipedia schaue und da steht 2009-2019 FC Bayern und danach kein Wüstenverein, dann finde ich das immer am schönsten. Wie bei Lahm und Alonso. Ist aber eher so ein emotionales Ding. Verübeln würde ich es Arjen nicht, wenn er sich noch 1-2 Jahre irgendwo die Taschen vollmacht.