Thomas Müller


  • Franz Beckenbauer kritisierte die Leistungen des FC Bayern unter Niko Kovac heftig. Der Konter von Thomas Müller und Hasan Salihamidzic ließ nicht lange auf sich warten.

    Update vom 4. Mai, 19.22 Uhr: Auf die Kritik von Franz Beckenbauer angesprochen, gab es bei den Bayern-Spielern unterschiedliche Reaktionen. Joshua Kimmich stimmte nach dem Abpfiff gegen Hannover weitestgehend zu und sagte: „Wenn er das so sagt ist das eindeutig. In sehr vielen Spielen war das von uns zu wenig.“

    Thomas Müller dagegen scherzte über Beckenbauers Äußerung: „Ich weiß nicht, wie gut die Uwe-Seeler-Traditionself war“, und konterte die Kritik dann: „Wer lesen kann, fühlt sich gut im Trikot des FC Bayern. Natürlich hatten wir schon bessere Spielzeiten. Aber wenn man neun Punkte Rückstand zu fünf Punkten Vorsprung aufarbeitet, dann hat man auch viel richtig gemacht“.

    Noch deutlicher wies Sportdirektor Hasan Salihamidzic die Beckenbauer-Kritik zurück. Seiner Meinung nach hat der Kaiser „nicht die richtige Wortwahl getroffen“. Brazzos Sicht der Dinge: Man habe „größtenteils sehr gut gespielt“ und könne ja auch noch zwei Titel holen.


    https://www.tz.de/sport/fc-bay…t-sofort-zr-12250727.html


    Wir haben neben dem falschen Präsidenten, dem falschen Trainer und dem falschen Sportdirektor auch noch den falschen Kapitän.


    Es kommt wohl nicht von ungefähr, dass ausgerechnet unsere sogenannten Führungsspieler Kovac im Herbst die Stange gehalten haben.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung für den Anstoß!

    #Uliout - Schließt Euch an!

  • jetzt lasst halt mal den brazzo in frieden. er hat einfach vergessen zu sagen "für frankfurter verhältnisse".


    kann ja mal passieren.

    Auch dann wäre es nicht ganz richtig. Zumindest wenn man das Frankfurt von AH zugrunde legt.

    Aber ist eben immer eine Frage der Perspektive.

    Grundsätzlich passt aber ein, wir stehen vorne, alles gut, eben nicht zu uns. Nicht mit diesem Personal. Wohl aber bei Präsi, Spodi und Trainer.

    Glaube aber, dass Letzterem mittlerweile klar ist, dass für ihn das Double schön am Revers ist, eventuell aber nichts daran ändert, dass er ab Sommer frei hat.

  • müller ist mittlerweile auch so ein kandidat, der mir von jahr zu jahr mehr auf den sack geht...

    hätte man mir das vor 5 jahren gesagt, hätte ich allen den klaren vogel gezeigt...


    heute hätte ich vielleicht noch ein achselzucken übrig, wenn plötzlich ein transfer in der tür stehen würde...


    traurig, welche entwicklung das bei uns alles genommen hat... sei es mit dem abgang von robbery, personalentscheidungen generell und solche aussagen eben...


    beckenbauer hat mal wieder den nagel auf den kopf getroffen und auch wenn er schon immer gerne mal palavert hat... wenn er was in unsere richtung zu sagen hatte bzw. zu sagen hat, sollte man sehr sehr genau zuhören...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-


    Danke für die Wortmeldung auf der JHV 2018 - Du bist nicht allein!


    Bewegung http://www.uliout.de

  • zu früh schon alles erreicht... dickes gehalt im sack... so what...


    ich bin weit davon entfernt, ihm leistungen abzusprechen, aber der müller, der er einst war, ist er in der tat nicht mehr...

    das sind bei ihm die berüchtigten prozente, die eben mittlerweile fehlen...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-


    Danke für die Wortmeldung auf der JHV 2018 - Du bist nicht allein!


    Bewegung http://www.uliout.de

  • Richtig.


    Immer noch ein guter bis sehr guter Spieler, aber nicht mehr der Unterschiedspieler, der er mal war.



    Von dem her bin ich weit davon entfernt seinen Abgang zu fordern. Auf der richtigen Position (= zentral hinter einem MS) kann er immer noch sehr wertvoll sein.


    Sollte er aber irgendwann von selber gehen wollen, dann könnte ich damit leben. Und wichtiger Teil der Triple-Mannschaft wird er eh immer bleiben.

  • Macht euch keine Hoffnungen. Müller geht doch niemals freiwillig. Schon aus persönlichen Gründen. Seine Frau hat dieses Gestüt nahe München. Die ziehen niemals gemeinsam weg.


    Zudem ist er ja die letzte bayrische Integrationsfigur. Da macht auch Uli sicherlich nix.

  • Macht euch keine Hoffnungen. Müller geht doch niemals freiwillig. Schon aus persönlichen Gründen. Seine Frau hat dieses Gestüt nahe München. Die ziehen niemals gemeinsam weg.


    Zudem ist er ja die letzte bayrische Integrationsfigur. Da macht auch Uli sicherlich nix.

    So und nur so muss man die Personalie Müller betrachten!

  • Ach, ich hoffe ja gar nicht zwingend, dass er geht. Aber wenn er sich hier nicht mehr motivieren kann, sollte er lieber gehen als die Binde zu tragen.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung für den Anstoß!

    #Uliout - Schließt Euch an!