Benjamin Pavard

  • Wenn ich da noch an Lizarazu denke. Was war das für ein großartiger Spieler. Eine Legende für mich!

    Das war einer der besten Transfers ever. Weiß noch, wie traurig ich war, als der das erste Mal ging. Aber nach einem halben Jahr kam er ja dann noch mal wieder.


    War wohl auch einer der Kategorie "Uli scoutet". Hat gut gegen uns gespielt, also tüteten wir ihn ein. Spielte ja ein Jahr vor der Verpflichtung mit Bordeaux gegen uns im Uefa Cup-Finale. War aber einfach ein mega Transfer.


    Die Strategie mit der deutsch/französischen Achse finde ich aber sowieso sehr gut. Coman & Tolisso sind ja auch viel mit Kimmich, Süle und co. unterwegs. Da wächst etwas zusammen. Am Ende werden wir nie die allerbesten Einzelspieler haben, aber eine Einheit könnte hier mal wieder heranwachsen. Freue mich auf jeden Fall auf die ganzen jungen Spieler.

  • im gegensatz dazu von der insel? hughes, mcinally, heargreaves.

    Und Weltstar Dale Jennings! Aber außer Beckham fällt mir ehrlich gesagt gar kein Engländer ein, der auf dem Festland irgendwas gerissen hat. Sancho und der von Hoffenheim sind mir noch zu früh für eine Bewertung.

    ..ein älterer HSV -Fan wird Dir den Namen Kevin Keagan um die Ohren schlagen..

  • Man muss aber ja auch sagen, dass es gar nicht so viele vielversprechende Briten gab, die aufs Festland gewechselt sind. Von wem hat man denn wirklich viel erwartet und wurde enttäuscht?

    Stimmt, viele waren es nicht. Die kriegen auch meist genug auf der Insel. Michael Owen, Jonathan Woodgate und Steve McManaman bei Real fallen wir ein. Owen und Woodgate waren mehr oder minder komplett gescheitert.

  • Der VfB hat gestern schon gesagt, dass sie nichts verkünden können, weil noch nichts unterschrieben ist. Sie wissen, dass wir mit Pavard verhandeln. Aber das war's.


    Und daran wird sich vielleicht auch nichts ändern, bis die Klausel wirklich gilt. Jetzt gilt sie ja wegen der möglichen CL-Qualifikation nicht. Vielleicht gilt sie ja sogar erst nach Ablauf der Saison und nicht mal, wenn es rechnerisch versteht.


    Wenn man sich so wie unser Verein verhält, schafft man jedenfalls nicht die besten Verhältnisse dafür, das mit Einverständnis des abgebenden Vereins wirklich vorzeitig durchzuziehen.

  • war es nicht sogar so, dass damals noch überlegungen da waren, ob zidane oder liza?...


    bin mir nicht mehr sicher, aber die haben doch zusammen bei bordeaux gespielt und waren auf unserem radar!?...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-


    Danke für die Wortmeldung auf der JHV 2018 - Du bist nicht allein!


    Bewegung http://www.uliout.de

  • Man muss aber ja auch sagen, dass es gar nicht so viele vielversprechende Briten gab, die aufs Festland gewechselt sind. Von wem hat man denn wirklich viel erwartet und wurde enttäuscht?

    Stimmt, viele waren es nicht. Die kriegen auch meist genug auf der Insel. Michael Owen, Jonathan Woodgate und Steve McManaman bei Real fallen wir ein. Owen und Woodgate waren mehr oder minder komplett gescheitert.

    Owen war aber wahrscheinlich doch nicht so gut wie anfangs gedacht und wenn ich es richtig in Erinnerung habe, war seine Hochphase schon vor dem Wechsel zu Real vorbei.


    Ansonsten würde mir auch nur Bale einfallen, der natürlich auch unter Ronaldo "gelitten" hat, aber auch nicht als gescheitert bezeichnet werden kann.